Zum Hauptinhalt springen Zum Menü springen Zum Footer springen
Nützlingsfreundlich

Lavendel
Samen-Schmitz

Lavendel, mehrjährig

Enthält ätherisches Öl, Harz, Saponin, Gerb- u. Bitterstoffe. Aussaat: Die Samen des Lavendels werden im März auf der Fensterbank oder im warmen Frühbeet in Schalen mit Anzuchterde ausgesät. Zum Keimen brauchen sie etwa 3–4 Wochen. Ab Mai kann man die Setzlinge im Abstand von 30 x 30 cm in den Garten pflanzen. Ansprüche: Standort sonnig. Der Schwachzehrer bevorzugt einen trockenen, leicht kalkhaltigen Boden. Von Juli bis September erscheinen langgestielte Blütenähren mit duftenden blauen oder lila Blüten. Nach der Blüte Lavendel stark zurückschneiden, um ein buschiges Wachstum anzuregen. In sehr kalten Wintern empfiehlt es sich, die Pflanzen mit Reisig oder Stroh abzudecken. Hinweis: Junge Triebe können bis zur Blüte als Würze für Fisch-, Fleisch- und Eintopfgerichte geerntet werden. Hauptsächlich trocknet man jedoch die duftenden Blüten. Sie vertreiben Motten, dienen als Füllung für Duftkissen und als Aufguss für entspannend wirkende Badezusätze.

1,69 €*

Sofort verfügbar
  • Bluetezeit
    Ernte-& Blütezeitraum: 
    Sommer
  • Pflegeaufwand
    Pflegeaufwand: 
    Niedrig
  • Sonne
    Standort: 
    Überwiegend Sonne

  • Blumensamen: 
    Einzelsorte
  • Gefäß & Platzbedarf: 
    Balkonkasten, Garten, Hochbeet, Topf
  • Verkaufseinheit: 
    Portion
  • Wasserbedarf: 
    Niedrig

Mein Balkon ist nicht so sonnig, ich möchte aber unbedingt mein eigenes Gemüse ziehen. Geht das?

Es geht auf jeden Fall, die Pflanzen haben möglicherweise nicht so einen intensiven Geschmack, weniger Inhaltsstoffe und weniger Ernte. Bei der Pflege sollte man darauf achten, dass weniger gegossen wird

Kann ich alle Kräuter im gleichen Gefäß zusammenpflanzen?

Mit der Ausnahme von Minzen- und Melissensorten können alle Kräuter nebeneinander gepflanzt werden

Diese Kräuter sind mehrjährig, kommen sie deshalb immer jedes Jahr wieder?

Merhjährig ist nicht gleich winterhart, abhängig von den Temperaturen im Winter kann es sein das mehrjährige nicht winterharte im Indoorbereich überwintert werden müssen

Lavendel (Lavandula angustifolia) ist eine mehrjährige Pflanze, die in vielen Gärten und auf Balkonen zu finden ist. Sie zeichnet sich durch ihre zarten lila Blüten und den charakteristischen Duft aus.Das Saatgut von Lavendel sollte im Frühjahr ausgesät werden. Vorher empfiehlt es sich, das Saatgut für ein bis zwei Wochen in den Kühlschrank zu legen, um die Keimung zu fördern. Lavendel bevorzugt einen sonnigen Standort und einen lockeren, durchlässigen Boden. Im Balkonkasten oder Topf kann ein sandig-lehmiges Substrat verwendet werden. Die Pflanze kann gut mit anderen sonnenliebenden Gewächsen wie Salbei oder Thymian kombiniert werden.Lavendel benötigt regelmäßige Pflege, wie regelmäßiges Gießen, Erde lockern und Beschneiden. Besonders wichtig ist das Zurückschneiden nach der Blüte, um ein Verholzen der Pflanze zu vermeiden. Dünger sollte sparsam verwendet werden, am besten organisch und ausgewogen, um die Pflanze nicht zu überdüngen.Lavendel erblüht im Sommer und kann bis zu 80 Zentimeter hoch werden. Einige Sorten blühen auch im Herbst. Eine Besonderheit von Lavendel ist, dass die Blüten besonders beliebt bei Bienen und Insekten sind. Wussten Sie bereits, dass Lavendel in der Antike als Heilpflanze und als Parfüm verwendet wurde? Insgesamt ist Lavendel eine pflegeleichte Pflanze, die mit ihrem Duft und ihrer Schönheit viele Garten- und Balkonliebhaber begeistert. Mit der richtigen Pflege und einem sonnigen Standort kann Lavendel viele Jahre lang Freude bereiten.